Aus der Region

Gordan Dudas legt Bezüge offen

Seit seiner Wahl zum Ratsherrn in Lüdenscheid 2004 legt Landtagskandidat Gordan Dudas seine Bezüge durch die Tätigkeit als gewähltes Ratsmitglied offen. Für das Jahr 2009 nahm Dudas, der bei den Kommunalwahlen 2004 und 2009 direkt von den Einwohnern im Wahlbezirk 10 (Wefelshohl/Höh) in den Stadtrat geschickt wurde, insgesamt 4317,80 Euro durch seine ehrenamtliche Tätigkeit ein.

Dabei betrug die Summe der ausgezahlten Aufwandsentschädigungen 2976 Euro. 1241 Euro ist die Höhe der Sitzungsgelder, die Dudas im Jahr 2009 erhielt. Außerdem machte Dudas Fahrtkosten in Höhe von 100,80 Euro geltend.

Die Entschädigungen sind als Einnahme i.S.d. §18 Abs. 1 Nr. 3 EStG einkommensteuerpflichtig und sind im Rahmen der Einkommensteuererklärung beim Finanzamt anzugeben. Gordan Dudas verspricht, auch nach seiner möglichen Wahl in den Landtag mit der Offenlegung seiner Bezüge aus öffentlichen Ämtern weiterzumachen. “Transparenz fordern viele. Selbst transparent zu handeln ist dabei mindestens genauso wichtig”, so Gordan Dudas.