Allgemein

Beschäftigte des Klinikums Lüdenscheid besuchen Landesparlament in Düsseldorf

Gegenbesuch bei Gordan Dudas im Landtag

Foto: Kuhlmeier

Foto: Kuhlmeier

Es war ein lange verabredeter Besuch im Landtag: Auf Einladung ihres ehemaligen „Tagespraktikanten“ Gordan Dudas waren mehrere Beschäftigte des Klinikums seiner Einladung nach Düsseldorf gefolgt, um ihn einmal bei seiner Arbeit zu besuchen. Im Zuge des Plenartages hatten die Gäste auch die Gelegenheit, die laufende Sitzung zu verfolgen. Höhepunkt war aber wie immer der anschließende gemeinsame Austausch.

Dabei standen natürlich gerade auch die Belange des Gesundheitswesens im Mittelpunkt des Gesprächs. Zunehmende Dokumentationspflichten, wodurch die Zeit für die tatsächliche Pflege abnimmt, aber auch die Personalentwicklung und Abrechnungsprobleme wurden angesprochen. Gerade der wachsende Personalmangel wurde sehr kritisch diskutiert, zumal auch in Krankenhäusern und im Gesundheitswesen insgesamt aufgrund der anstehenden Ruhestandswelle der „Babyboomer“-Generation viel Bedarf an neuen Pflegekräften besteht.

Gordan Dudas berichtete auch von seinen eigenen persönlichen Eindrücken im Rahmen des Praktikums: „Ein Tagespraktikum ist natürlich nur ein sehr kleiner Einblick, aber ich hatte dabei die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu schauen und ein wenig ein Gefühl für die Stimmung und auch einzelne Abläufe zu entwickeln. Das ist mir ganz besonders wichtig, um diese kleinen, aber wichtigen Erfahrungen gerade auch bei meiner Arbeit im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales einbringen zu können“, so Dudas.

Daher sei ihm auch weiterhin der gute Austausch wichtig, betonte der Landtagsabgeordnete. „Ich danke sehr herzlich für den Besuch und freue mich auf weitere Zusammentreffen und stehe auch gern für die Belange der Beschäftigten als Ansprechpartner zur Verfügung“, so Gordan Dudas abschließend.